Überspringen zu Hauptinhalt

Presseinformation 09/21: “Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit zum Frühlingsbeginn”

Die Pressestelle der Agentur für Arbeit Karlsruhe – Rastatt informiert:

Leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit zum Frühlingsbeginn

 Ausbildungsmarkt auf dem Vorjahresniveau

 Trotz des weiterhin anhaltenden Lockdowns macht sich eine leichte Frühjahrsbelebung auf dem Arbeitsmarkt bemerkbar. So ist die Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt zu Beginn des kalendarischen Frühlingsanfangs rückläufig. Auch der Ausbildungsmarkt zeigt sich von seiner stabilen Seite.

„Ein Jahr nach Beginn der Corona-Krise zeigt sich der Arbeitsmarkt in der Region robuster als erwartet. So hat sich die Arbeitslosigkeit nach dem starken Anstieg im Frühjahr 2020 stabilisiert und wurde durch den zweiten Lockdown bislang nicht zusätzlich beeinflusst. Wir spüren derzeit sogar einen leicht positiven Trend“, analysiert Ingo Zenkner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt und macht deutlich: „Die aktuelle Situation führt uns einmal mehr vor Augen, dass unser Arbeitsmarkt An- und Ungelernten kaum Perspektiven bietet. Deshalb ist Qualifizierung wichtiger denn je, zumal die Unternehmen Fachkräfte benötigen. Für Beschäftigte ist es dringend erforderlich ihre Qualifikationen den Erfordernissen des Marktes durch Weiterbildung anzupassen. So können sie sich effektiv schützen, um in Krisenzeiten ihren Job nicht zu verlieren oder schnell wieder in eine Festanstellung zu kommen.“

„Die Basis für die berufliche und persönliche Entwicklung, für gesichertes Einkommen und Karriere kann zum Beispiel eine duale Ausbildung sein. Daran hat auch die Corona-Pandemie nichts geändert. Die Unternehmen halten daran fest, sich ihre Fachkräfte von morgen selbst heranzuziehen“, erklärt Ingo Zenkner und bezieht sich auf die aktuellen Ausbildungsmarktzahlen. So wurden der Agentur für Arbeit seit Beginn des Berichtsjahres im Oktober letzten Jahres 5.197 Ausbildungsstellen für die Region gemeldet und damit nur 7,3 % weniger als zur gleichen Zeit im Vorjahr.

Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Gesamtbezirk

Im März waren im Bezirk der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt 25.636 Männer und Frauen ohne Arbeit, 5.743 mehr als im Vorjahresvergleich und 689 weniger als im Februar. Dadurch verringerte sich die Arbeitslosenquote um einen Zehntelprozentpunkt. Mit aktuell 4,3 Prozent liegt sie 0,9 Prozent über dem Vorjahresniveau.

Im März konnten 5.308 Menschen aus der Arbeitslosigkeit abgemeldet werden. Gleichzeitig mussten sich 4.620 Frauen und Männer neu arbeitslos melden.

Die Personalverantwortlichen in den Unternehmen haben dem Arbeitgeberservice im vergangenen Monat 1.738 neue Arbeitsstellen zur Besetzung gemeldet. Das derzeitige Gesamtangebot liegt bei 6.764 offenen Stellen.

Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt
Pressestelle
Brauerstr. 10, 76135 Karlsruhe 1
Telefon: 0721 823 1692
Karlsruhe-Rastatt.PresseMarketing@arbeitsagentur.de
www.arbeitsagentur.de

  • News

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen